The
Engineer's
Blog

Effektivität, Sicherheit, Individualität, Wirtschaftlichkeit – die vielseitigen und komplexen Anforderungen in der Antriebs- und Dämpfungstechnik steigen und verändern sich stetig. Wie begegnen ihnen Entwicklungsingenieure? Welche spezifischen Lösungen entwickeln sie für unterschiedliche Industrie- und Technologiebereiche? Wie gelingt es erfolgreich, zukunftweisende Innovationen zu schaffen, die wirklichen Mehrwert stiften? Dies und vieles mehr diskutieren wir in unserem The Engineer’s Blog.

Reibungsfedern zum Erdbebenschutz von kritischen Infrastrukturobjekten

Was vor knapp einhundert Jahren als Puffer zwischen Eisenbahnwaggons begann, hat sich heutzutage als universell einsetzbares Dämpfungselement für nahezu alle Industriebereiche entwickelt – so auch als Schutzelement gegen potenzielle Schäden an Gebäuden und Industrieanlagen durch Erdbeben.

Rückblick: STESSA 2018, Christchurch (NZ)

Die 9. internationale Konferenz "STESSA", die sich mit dem Verhalten von Stahlkonstruktionen in Erdbebengebieten befasst, fand vom 17. bis 19. Februar in Christchurch (Neuseeland) statt. Diese alle drei Jahre veranstaltete Konferenz wird von der Steel Construction New Zealand Incorporated (SCNZ) in Zusammenarbeit mit den Universitäten von Auckland (NZ), Canterbury (NZ) und Neapel (IT) organisiert. Wie auch bei den letzten Konferenzen wurde die Universität von Canterbury für die Ausrichtung der Veranstaltung ausgewählt.

Rückblick: DGEB Fachtagung 2017, Weimar

 

Die diesjährige 15. D-A-CH Fachtagung, die von den Gesellschaften für Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik in Deutschland (DGEB), Österreich (OGE) und der Schweiz (SGEB) organisiert wird, fand am 21. und 22. September statt. 

Die alle zwei Jahre in Weimar stattfindende Fachtagung diente sowohl dem fachlichen Austausch zwischen Seismologen und Ingenieuren, als auch der Vermittlung von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen aus praktischen Anwendungen. Unternehmen, die in den Bereich Ingenieurseismologie und Baudynamik tätig sind, wie auch Hersteller von Erdbebenschutzsystemen, hatten überdies im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit, im Foyer der Bauhaus-Universität ihre Anwendungslösungen vorzustellen.

1 2