The
Engineer's
Blog

Effektivität, Sicherheit, Individualität, Wirtschaftlichkeit – die vielseitigen und komplexen Anforderungen in der Antriebs- und Dämpfungstechnik steigen und verändern sich stetig. Wie begegnen ihnen Entwicklungsingenieure? Welche spezifischen Lösungen entwickeln sie für unterschiedliche Industrie- und Technologiebereiche? Wie gelingt es erfolgreich, zukunftweisende Innovationen zu schaffen, die wirklichen Mehrwert stiften? Dies und vieles mehr diskutieren wir in unserem The Engineer’s Blog.

Darüber spricht der Markt 7/19 - elektrischer Superflitzer, Maschinenbau in rauer See, thyssenkrupp taggt #newtk und der Aachener Ingenieurpreis

Ingenieure kümmern sich um die kleinsten Details. Von Zeit zu Zeit lohnt aber ein Blick auf das große Ganze – oder auch über den Tellerrand. Was bewegt den Markt? Worüber wird gesprochen und vor allem: Wo geht die Reise hin? Wir geben einen Überblick.

ATEX-Richtlinie – Das müssen Anwender beachten

Seit dem 20. April 2016 gilt sie verbindlich, die ATEX-Direktive der Europäischen Union. Sie definiert die Rechtsvorschriften für Produkte, welche in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Nicht nur Hersteller und Händler, sondern auch Anwender sollten sich unbedingt informieren, denn die bis dato ausgestellten Zertifikate, gelten nicht mehr für Produkte, die neu in den Verkehr gebracht werden. Neuerungen gibt es auch, wenn Anwender aus mehreren Bauteilen eine Anlage oder Baugruppe selbst errichten, etwa aus Pumpe, Kupplung und Motor. Denn der Anwender wird dann zum Hersteller und muss über die Eigenschaften der verwendeten Komponenten inklusive der eingesetzten Kupplung genau Bescheid wissen.

Case Study: Spannsätze für die extremen Belastungen bei Gurtfördertrommeln zuverlässig dimensionieren

Bei Gurtfördertrommeln kann die Nichtbeachtung der eingeleiteten Kräfte oder eine falsche Auslegung hohe Reparaturkosten verursachen. Die Schäden äußern sich in Wellenbrüchen, axialen Wanderungen und in der plastischen Verformung des Trommelbodens. Hinzu kommen Ausfallkosten, welche schnell im mehrstelligen Millionenbereich liegen können.

3 4 5 6 7